Xcaret

Man merkt schnell, hier gibt es viele amerikanische Touristen. So verwundert es nicht, dass es noch so einen Park gibt. Xcaret ist ein ökologischer und archäölogischer Themenpark, etwa 40 Hektar groß. Es gibt neben den Unterwasseraktivitäten eine Xcaret Nightshow, authentisch nachgestellte Maya-Ballspiele, Mexikanische Pferdeshows, ein Schmetterling-Pavillion, eine Maya-Stadt , ein Museum, Botanische Gärten, ein Aquarium, Erklärungen zur lokalen Tierwelt und vieles mehr.

Am nahegelegenen Strand kann man sich den ganzen Tag lang sonnen, mit Delphinen schwimmen und vielen weiteren Wasseraktivitäten nachgehen. Der Untergrund und die Maya-Flüsse sind hier natürliche Phänomene. Der Eiszeit verdankt Yucatán, daß seine Oberfläche aus Kalkstein besteht. Über Tausende von Jahren hat abfließendes Regenwasser ein Irrgarten aus unterirdischen Flüssen und Wasserreservoirs daraus geformt, das v.a. die Mayas genutzt hatten, um an Süßwasser heranzukommen. Durch den Einbruch einiger Stellen haben sich sog. Cenotes gebildet, unterirdische oder auch offene kleine Seen, die mit ihren klaren Süßwasser geradezu zum Hineinspringen einladen. Xcaret besitzt zwei teilweise offene Süßwasserflußarme, die jeder etwa 1 km lang sind. Hier zu schnorcheln, ein ganz besonderes Erlebnis.