Okrug

Vor den Toren der UNESCO Stadt Trogir liegt auf der westlichen Seite der Insel Ciovo der Ort Okrug Gomjin. Hier lässt es sich gut und günstig Urlaub machen. Trogir ist per Fähre zu erreichen. Mit dem Auto dauert es zu lange, die Brücke zum Festland ist immer voll. Die Fähren bringen einen mitten in die Stadt und das bis spät ín die Nacht, so dass man das Nachtleben von Trogir genießen kann. Okrug selbst besticht durch den schönen Ortsstrand Copacabana und den wunderschönen abgelegenen Buchten. Ferienunterkünfte jeder Preisklasse sind zu finden. Zahlreiche Restaurant den Strand entlang lassen die Abende nicht lang werden. Der längste und bekannteste Strand auf der Insel Ciovo ist in Okrug Gornji. Mit seiner fast 2 km Länge wird der Kieselstrand auch als „Copacabana“ bezeichnet. Wegen der vielen Bars, Restaurants und dem reichhaltigen Sportangebot unterscheidet sich der Strand Copacabana in Okrug Gornji von den übrigen Stränden auf der Insel Ciovo. Im Süden der Insel zwischen Okrug Gornji und Okrug Donji< befindet sich der wunderschöne Kies- und Felsstrand Duga. Von hier aus kann man die Sicht auf die Insel Fumija genießen. Die Bucht Rastici liegt auf der südlichen Seite der Insel Ciovo und ist ein Teil von Okrug Gornji. Die Rastici Bucht ist ein kleiner Kiesstrand mit teils betonierten Liegeflächen. Der kleine Strand liegt südlich von Okrug Gornji, in der Siedlung Mavarstica und besteht ausschließlich aus Kiessteinen. Direkt am Kiesstrand befindet sich auch eine kleine Bar mit Toilette" für die Gäste.  Der kleine Kiesstrand „Diruni“ befindet sich am östlichen Ende von Mavarstica. Dort finden Sie auch ein Cafe, in dem Sie sich mit einem Getränk erfrischen können. Die Pfarrkirche St. Karlo Boromejski wurde im Jahr 1735 erbaut. Zuvor stand an dieser Stelle eine Kapelle zu Ehren des Heiligen. Heute ist die Kirche ein schlichtes rechteckiges Gebäude mit einer Apsis und zwei Glocken auf der Vorderseite. Die Kirche St. Theodore liegt direkt am Meer. Das Baujahr der Kirche ist nicht bekannt, wird jedoch auf das Jahr 1439 geschätzt. Im Jahr 1963 wurde St. Theodore zum Kulturdenkmal ernannt. Heute dient sie als eine örtliche Kirche mit dem Friedhof. Die gläubige Familie Racettin erbaute zur Ehren des heiligen St. Anton im Jahr 1630 das gleichnamige Herrenhaus und eine Kirche. Das Herrenhaus Racettin liegt in der Bucht Racetinovac. Die Bucht Kancelirovac befindet sich an der Nordwestküste der Insel Ciovo. Angehoben auf Felsblöcken kann man hier die Überreste der Festung des Hl. Johannes bewundern. Kurz um - man kann sich hier richtig wohl fühlen.