Joshua Tree Nationalpark

Nachdem wir einige Tage die Gegend um den Grand Canyon erkundet hatten, ging es jetzt Richtung San Diego. Unterwegs hielten wir im Joshua Tree Nationalpark. Es handelt sich hier um eine Wüstenlandschaft im Südosten Kaliforniens, die den Übergang zwischen der Mojave-Wüste und der Colorado-Wüste bildet. Der Park ist nach der auffälligen, im Englischen „Joshua Tree“ genannten Josua-Palmlilie ( Yucca brevifolia ) benannt, der größten Art der Gattung der Palmlilien ( Yucca ), die auch Josuabaum genannt wird. 

Teilweise muten die Joshua Tree's an, wie Außerirdische. So spielte natürlich unsere Fantasie in kürzester Zeit verrückt und wir bastelten lauter Geschichten um jeden Baum herum. Vorsicht ist geboten, wenn man sich auf die Felsen setzt, in dieser Gegend gibt es eine Menge Klapperschlangen. Also schön nachschauen, bevor man Platz nimmt oder irgendwo hinlangt.